Klienten-Portal

Selbstreflektion

Du hast endlich die Zeit etwas FÜR DICH zu tun. Und ein Teil davon ist die Selbstreflektion. Es ist verständlich, dass es manchmal schwierig ist so richtig ehrlich mit sich zu sein. Daher haben wir uns gedacht wir generieren einen vereinfachten Einstieg. Wir haben einen Fragekatalog mit 30 Fragen erarbeitet, der dir helfen soll dich mit dir auseinander zu setzen. 

Zusätzlich gibt es noch Sabrina’s Buchempfehlungen obendrauf. Die von uns definitiv mit Prädikat „lesenswert“ ausgezeichnet sind. 

Lade dir den Fragenkatalog hier runter.

Mach jetzt deinen Berufstest. Der wird dir dabei helfen noch etwas mehr über dich selbst zu erfahren. 

Hier kannst du dir die Vorlagen zur deiner Mal-Maditation ausdrucken

Warum Ausmalen als Meditation?

Malen oder auch ausmalen ist eine autotelische Tätigkeit, das heisst man handelt rein im Sinne des Selbstzwecks.

Doch was genau heisst das „Selbstzweck“? 

Auf Anspannung sollte Entspannung folgen. Ist dies nicht der Fall, kann das zum Problem heranwachsen und sich in Einschlafschwierigkeiten, Reizbarkeit, Unruhe und/oder psychosomatischen Beschwerden äussern. Dies geschieht nicht nur bei Kindern, auch wenn teilweise die Meinung vertreten wird, dass Malen etwas für die Jüngsten unter uns sei. Auch Erwachsene profitieren, da es beim Malen darum geht aus dem Konkurrenzkampf herauszutreten und etwas gänzlich ohne (Leistungs-)Druck zu tun. Das meditative Malen ist eine weitere Methode der Entspannung, die zudem die Kreativität fördert.

Da es manchmal schwer fällt vor einer weissen Leinwand zu sitzen und zu beginnen, haben wir uns gedacht wir erleichtern auch diesen Einstieg. Daher erhält Jede*r von uns diese leere Mandala-Vorlage, die in bunte Farben gekleidet werden möchte sowie ein Buntstiftset.

...und noch mehr zum Ausmalen

Nimm dir eine Tasse Tee/heisses Wasser, entspannende Musik, lass die Seele baumeln und vervollständige dein Bild.

Viel Spass beim Entspannen & Meditieren!